Die griechisch-katholische Holzkirche des hl. Erzengel Michael, 1829, NKP

Die Holzfilialkirche in Fricka wurde 1829 auf einer kleinen Anhöhe inmitten des Dorfes gebaut. Sie hat aus dieser Epoche ihr heutiges Aussehen erhalten, obwohl umfangreiche Änderungen in den Jahren 1933 und 1971 vorgenommen wurden. Sie ist dem hl. Erzengel Michael geweiht. Von ihrer Bauweise her handelt es sich um eine dreiteilige, dreiräumige und zweitürmige Kirche mit drei Kreuzen. Sie ist auf einem Steinfundament aufgebaut. Die Kirche hat eine Blockhaus- und der Turm eine Säulenkonstruktion. Ein imposanter Turm mit dem Raum für drei Glocken dominiert auf der Westseite, wobei die älteste Glocke auf das Jahr 1697 zurückgeht.

Es gibt eine aus Holz gefertigte Ikonostase in der Kirche, die den Raum des Heiligtums vom Kirchenschiff teilt. Sie stammt aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Die Ikonostase hat einen fünfreihigen Aufbau: Die erste Hauptreihe enthält folgende Ikonen: hl. Nikolaus, Gottesmutter Hodigitria, Christus Pantokrator und die Patroziniumsikone des hl. Erzengels Michael. Die zweite Ikonenreihe besteht aus den Ikonen der Festtagstage, die untraditionell mit dem Mandylion geteilt sind. Die folgende dritte Reihe ist aus den Ikonen der Apostel gebildet, in deren Mitte sich die Ikone Christus der Hohepriester befindet. Die vierte Prophetenreihe besteht aus sechs Ikonen mit Paargestalten. Die fünfte Reihe ist unter den Hauptikonen eingeräumt. Diese vier Ikonen stellen folgende Ereignisse dar: Der hl. Nikolaus beruhigt das Meer, hl. Antonius und Theodosius, die drei Hierarchen und der hl. Johannes der Täufer. Die Ikonostase wird mit der Kreuzigung und der Darstellung der Gottesmutter und des hl. Johannes Evangelist an den Seiten beendet.

Im Ikonostaserahmen hebt sich eine reichlich geschnitzte Königstür mit sechs Medaillons ab, die vier Evangelisten und zwei Szenen der Verkündigung darstellen. Der Raum über den beiden Diakonentüren ist mit der Ikone des Letzten Abendmahls und der Ikone der Grablegung Jesu ausgefüllt. Das Heiligtumsdeckengemälde stammt aus dem 20. Jahrhundert.

Gottesdienst:

Sonntag: 7:30 Uhr, nächste Woche 9:00 Uhr, Feiertag um 16:30 Uhr

Adresse

Unsere Adresse:

Gréckokatolícky farský úrad, Petrová 62, 086 02

GPS:

49.40165315528, 21.091412189748

Telefon:
Plan My Route

Auflistung der Forderungen

Die Schriftart des verwendeten Textes

Produkt bereits beantragt
Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die Karte anzuzeigen.

Bewertung abgeben

Price
Location
Staff
Services
Food
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed